Kosten- und Terminsteuerung

Hier ist der Tagespresse eine Fülle von Bauprojekten zu entnehmen, bei denen Kosten- und Terminüberschreitungen sich derart häufen, dass der Laie fast versucht ist, von “gottgegebenen” Abläufen und Überschreitungen beim Baumanagement zu sprechen.

Oft sind es jedoch Versäumnisse bei der Bedarfsplanung, bei der “Planung der Planung” und fehlende Werkzeuge bei Abbildung, Umsetzung und Steuerung von Terminen und Kosten, die den einen oder anderen Bauherrn bis an den Rand des Ruins und darüber hinaus getrieben haben.

Gestalterisches Talent ist wichtig für den Erfolg, genauso aber ist Talent und Intuition auf den Gebieten “Bautechnik” und “kaufmännisches Verständnis” unabdingbar.

Strukturen zur Kosten - und Terminsteuerung

Bedarfsplanung 

Festlegung als Leistungsheft

Kostenschätzung

Basis: Leistungsheft, gebaute Objekte

Vergabe

“Haltepunkt” vor Beauftragung der Firmen

Planung, Vertragswesen

Ausschluss von Quellen von Mehrkosten durch lückenlose Planung und Vertragsbindung der Firmen

Ablauf- und Kostenplan

Erstellen der Ablaufpläne, Erheben zum Vertragsbestandteil, Nachführen zur Ablauf- und Kosten-steuerung während der Ausführungsphase, rechtzeitiges Erkennen von Terminkonflikten, “Plan B” für den Fall von Problemen bei der Fertigstellung, Verwenden von Projektsteuerungs-Software